Ein Mann sitzt lächelnd vor einem Computer.
Stellenangebot
Stadtverwaltung Potsdam

Bereichsleiter*in (m/w/d) für den Schwerpunkt Partizipation und Tolerantes Potsdam

Potsdam
Bewerbungsfrist 09.12.2022
Ein Mann sitzt lächelnd vor einem Computer.

Arbeiten für Potsdam
vielseitig, flexibel, bürgernah

Potsdam ist lebenswert, familienfreundlich und vielfältig. Das spiegelt sich auch in der Verwaltung der brandenburgischen Landeshauptstadt wider. Mit mehr als 2.500 Beschäftigten sind wir eine der größten Arbeitgeberinnen der Region. Als kommunale Behörde halten wir die Stadt am Laufen und sind zuverlässige Dienstleisterin für die Einwohnerinnen und Einwohner. Gleichzeitig geben wir die Impulse für die Entwicklung der Stadt.

Die Kernaufgabe des Bereichs „Partizipation und Tolerantes Potsdam“ ist die Demokratiearbeit und zielt im Sinne des Leitbilds der Landeshauptstadt Potsdam auf den Erhalt und den Ausbau unserer demokratisch verfassten, toleranten und weltoffenen Stadtgesellschaft. Der Bereich koordiniert das kommunale Bündnis „Potsdam! bekennt Farbe“ und das bundesweite Bündnis „Städte Sicherer Häfen“. Die im Bereich angesiedelte Werkstatt für Beteiligung vernetzt, informiert und berät verwaltungsintern wie -extern im Zusammenhang mit Prozessen der Bürgerbeteiligung und betreut das Ideen- und Beschwerdemanagement. Darüber hinaus soll das Themenfeld Erinnern und Gedenken innerhalb des Bereichs verankert und weiterentwickelt werden.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Führungsteam im zugehörigen Fachbereich Kommunikation und Partizipation zur unbefristeten Anstellung in Vollzeit eine*n


Bereichsleiter*in (m/w/d) für den Schwerpunkt Partizipation und Tolerantes Potsdam

Ihre Aufgaben

  • Strategische und konzeptionelle Weiterentwicklung des Bereichs, insbesondere mit Blick auf Demokratiearbeit
  • Koordinieren der strategischen und konzeptionellen Weiterentwicklung des Bündnisses „Städte Sicherer Häfen“
  • Lenken und Kontrollieren der Leistungserstellung des Bereiches sowie allgemeine Leitungstätigkeiten
  • Wahrnehmen der Finanz-, Organisations- und Personalverantwortung

Ihr Profil

Sie überzeugen mit einem wertschätzenden, souveränen Auftreten und zeichnen sich durch lösungs- orientiertes Handeln und ausgeprägten Teamgeist aus.

  • Persönlichkeit: empathisch, werteorientiert und weltoffen, überzeugend, neugierig, initiativ, direkt mit offenem Visier
  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master / Dipl.-Uni) der Verwaltungs- oder Politikwissenschaften, Geschichte, Soziale Arbeit oder ein vergleichbares geisteswissenschaftliches Studium
  • Einschlägige Berufserfahrungen in den Arbeitsbereichen Bürgerbeteiligung und Demokratiearbeit
  • Nachgewiesene Kompetenzen in der Führung von Teams, möglichst mit modernen Führungsmethoden
  • Prozessorientiertes sowie flexibles und agiles Denken und Handeln, Erfahrungen im Projektmanagement
  • Hohe interkulturelle Kompetenz, umfassende Kenntnisse zu Partizipation, Demokratie und Toleranz
  • Konfliktfähigkeit und Belastbarkeit
  • Außerordentliche Kommunikations- und Kooperationskompetenz sowie Werteorientierung
  • Persönliche Integrität und Motivationskompetenz gegenüber Ihren Mitarbeitenden
    Ausgewiesene Gender- und Diversitykompetenz

Unser Angebot

  • Ein attraktives Gehaltspaket mit fairer tariflicher Vergütung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD - VKA) in der Entgeltgruppe E 13, mit jährlicher Sonderzahlung und Prämie, betrieblicher Altersvorsorge, vermögenswirksamen Leistungen und monatlicher Bezuschussung eines VIP-Firmentickets in Höhe des Tarifgebietes Potsdam AB
  • Ein sicherer Arbeitsplatz in einer wachsenden Stadt
  • Arbeiten, wie es zum Leben passt: Wir bieten einen hohen Gestaltungsspielraum durch Arbeitszeit im Rahmen unserer Gleitzeitregelung mit einer 39,5-Stunden-Woche (ab Januar 2023 eine 39-Stunden-Woche)
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • Bis zu 50 % Mobile Work: „Entscheidend ist Ihr Arbeitsergebnis - nicht der Arbeitsort“
  • Eine optimale Balance zwischen Arbeit und Privatleben mit 30 Tagen Jahresurlaub sowie am 24.12. & 31.12. bezahlt frei und der Möglichkeit eines PLUS an Freizeit: Sie dürfen einen Entgeltbestandteil in zusätzliche Urlaubstage umwandeln und sich Urlaubswünsche erfüllen.
  • Wir bieten die Option einer Auszeit in einem geplanten Sabbatical
  • Damit Sie von Beginn an gut bei uns aufgehoben sind, bieten wir ein strukturiertes Einarbeitungsmanagement
  • Profitieren Sie von individuellen Fortbildungsmöglichkeiten durch ein vielfältiges Weiterbildungsangebot
  • Feedback geben und Feedback nehmen werden bei uns großgeschrieben: Regelmäßige Mitarbeitergespräche und gelebte Feedbackkultur ergänzen unser Angebot
  • Bleiben Sie aktiv und profitieren von unserer Fitness-Kooperation mit den Potsdamer Bäderbetrieben und internen Betriebssportangeboten
  • Freuen Sie sich auf Team-Tage und weitere Mitarbeiter*innen-Events
  • Genießen Sie das abwechslungsreiche Mittagsangebot in unserer Cafeteria im Rathaus
  • Nutzen Sie die gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr
  • Spezielle Coaching- und Mentoring-Programme für Führungskräfte
  • Unterstützung bei Ihrer kontinuierlichen Fort- und Weiterbildung, zum Beispiel durch ein Führungskräftecoaching
  • Arbeiten Sie erfolgreich in der Doppelspitze und nutzen Sie die Vorteile der geteilten Führung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Die Stadt Potsdam engagiert sich für Chancengleichheit und hat sich die Aufgabe der Förderung von Frauen in Führungspositionen zu Herzen genommen. Wir begrüßen daher besonders Bewerbungen von Frauen.

Wenn Sie sich mit Ihren Erfahrungen, Ihrer Kompetenz und Ihrem Engagement für unsere Landeshauptstadt Potsdam einbringen wollen, dann bewerben Sie sich bitte bis zum 09.12.2022 online über unser Karriereportal.

Bereichsleiter*in (m/w/d) für den Schwerpunkt Partizipation und Tolerantes Potsdam