Weißer Brandenburg-Schriftzug  mit weißem Milan auf rotem Grund.
Studium
Landkreis Märkisch-Oderland

Bachelor of Engineering – Vermessung und Geoinformatik

Standort flexibel
Bewerbungsfrist 31.01.2023
Weißer Brandenburg-Schriftzug  mit weißem Milan auf rotem Grund.

Inhalte des dualen Studiums:

Der dreieinhalbjährige duale Studiengang (sieben Semester) findet in Kooperation mit der Hochschule Anhalt, Campus Dessau, statt. Es handelt sich um ein Studium mit vertiefter Praxis. Neben der Immatrikulation an der Hochschule als Student*in im Studiengang Vermessung und Geoinformatik schließen Sie eine Studienvereinbarung mit der Kreisverwaltung des Landkreises Märkisch-Oderland ab.

Während des Semesters wird die Theorie an der Hochschule vermittelt. In der vorlesungsfreien Zeit sind Sie in der Kreisverwaltung im Kataster- und Vermessungsamt und im Fachdienst IT zum Sammeln praktischer Erfahrungen und zur Anwendung der erlernten theoretischen Kenntnisse eingesetzt. Dabei sind Sie von Beginn an in ein Team von Fachleuten eingebunden und erhält eine kontinuierliche und qualifizierte Anleitung.

Durch das anwendungsnahe Studium werden Sie mit Ingenieurtätigkeiten in Vermessung und Geoinformatik vertraut. Sie erlernen den Umgang mit modernster Mess- und Computertechnik, die zur Erfassung, Verwaltung, Analyse und Präsentation von Geoinformationen genutzt wird. Sie verstehen es, Geoinformationssysteme einzurichten, weiterzuentwickeln und anzuwenden, um damit Daten zu verwalten und Planungsvorhaben zu unterstützen. Sie lernen die wesentlichen Anwendungsbereiche kennen, in denen Geoinformationen von Bedeutung sind.

Während des Theoriestudiums in Dessau werden u. a. folgende Schwerpunkte vermittelt: Ingenieurvermessung, Liegenschaftswesen, Bodenordnung und Grundstückswertermittlung, Fernerkundung und Photogrammmetrie, raumbezogene Auswertetechnik und Visualisierung, Anwendung, Konzeption und Entwicklung von Geoinformationssystemen sowie Geodateninfrastrukturen.

Eine Übernahme in ein Arbeitsverhältnis nach erfolgreichem Abschluss des Studiums wird angestrebt.

Interessenten sollten folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • (Fach-)Hochschulreife mit Gesamtdurchschnitt von mind. 2,75 und überwiegend guten Leistungen, insbesondere in Deutsch und Mathematik,
  • Grundkenntnisse im Umgang mit Informationstechnik sowie generelles Interesse am Umgang mit modernen Medien,
  • mathematisches und analytisches Denkvermögen sowie die Fähigkeit zu konzeptionellem Arbeiten,
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit,
  • Durchsetzungs- und Konfliktfähigkeit,
  • Stressresistenz und Flexibilität,
  • Zeitmanagement und Organisationsgeschick.

Wir bieten:

  • Gute Einbindung in die Praxis: Durch die praktische Ausbildung im Kataster- und Vermessungsamt und im Fachdienst IT können Sie die theoretisch erworbenen Kenntnisse bei der Lösung anspruchsvoller Aufgaben anwenden und lernen selbständiges Arbeiten. Dabei stehen Ihnen kompetente und geschulte Ausbilder*innen zur Seite.
  • Optimale Unterstützung: Die Ausbildungsleitung begleitet Sie von der Vertragsunterschrift bis zur Bachelorarbeit, eine engagierte Jugend- und Auszubildendenvertretung macht sich für Ihre Bedürfnisse stark und es steht Ihnen ein eigener „Studi-Pate“ zur Seite.
  • Bestmögliche Vermittlung der theoretischen Inhalte: Die Vorlesungen werden mit ca. 25 Studierenden an der Hochschule Anhalt veranstaltet, wodurch ein angenehmes, beinah schulisches Lernumfeld geschaffen wird. Damit wird die sogenannte Hörsaalanonymität vermieden.
  • Angenehme Rahmenbedingungen: Sie erhalten eine attraktive Studienvergütung von monatlich ca. 1.371,- € brutto, eine jährliche Sonderzahlung, vermögenswirksame Leistungen sowie flexible Arbeitszeiten und 30 Tage Erholungsurlaub.
  • Vielfältige Angebote, wie die Einführungswoche für den bestmöglichen Studienstart und gemeinsame Unternehmungen aller Auszubildenden und Studierenden, wie Exkursionen oder Teamtage.
  • Ideale Perspektiven: Die Übernahmechancen nach dem Studium sind sehr hoch. Seit vielen Jahren können wir unseren Studierenden nach erfolgreichem Studienabschluss eine Weiterbeschäftigung anbieten.

Wenn wir Ihr Interesse wecken konnten, bitten wir um Einreichung folgender Unterlagen: Bewerbungsanschreiben, tabellarischen Lebenslauf, Kopien der letzten beiden Schulzeugnisse bzw. des Schulabschlusszeugnisses sowie ggf. weitere Bescheinigungen, z. B. von Praktika oder ehrenamtlichen Tätigkeiten.

Bewerbungen per E-Mail an ausbildung@landkreismol.de sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungsschluss ist der 31.01.2023.

Weitere Informationen können Sie der beigefügten Ausschreibung oder unserer Internetseite unter https://www.maerkisch-oderland.de/de/ausbildung-und-studium.html entnehmen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!